Übersicht

DESKTOP - Jacob Burckhardt Digital

Virtuelle Realität als Intervention im Museum

ERÖFFNET SEIT FREITAG, 4.MAI 2018 

IM HISTORISCHEN MUSEUM BASEL


Selbst am Schreibtisch Jacob Burckhardts sitzen und in seine Bilder- und Gedankenwelt eintauchen? DESKTOP macht es möglich! Das Historische Museum Basel und das Schweizerische Nationalmuseum in Zürich zeigen als Kooperation mit dem Departement Geschichte der Universität Basel und Virtual Valley eine digitale Installation, mit der Burckhardts Geschichtsverständnis als Immersion erfahrbar wird.

Ausgangspunkt und Zentrum der Installation ist Burckhardts Schreibtisch, der zur Sammlung des Basler Museums zählt. Dieses zentrale Arbeitsinstrument, auf dem Burckhardt Bücher entwarf, Briefe schrieb, an Vorlesungsmanuskripten arbeitete und seine Gedanken ordnete, wird als digitale Rekonstruktion zum Interface für seine Geschichtsanalysen und Gegenwartskritik. DESKTOP vermittelt vielfältige Aspekte des Burckhardt’schen Denkens und lotet zugleich die Möglichkeiten digitaler Medien für eine aktuelle Geschichtswissenschaft aus.




Basel, 4. Mai bis 29. Juli

  Zürich, 7. August bis 7. Oktober

Berichterstattung

5. Mai 2018: 200 Jahre Jacob Burckhardt in der Schweiz am Sonntag

3. Mai 2018: online reports: Virtuelle Begegnung mit Jacob Burckhardt

3. Mai 2018: Basel feiert den wichtigsten Schweizer Historiker: DESKTOP in der Tageswoche

2. Mai 2018: Burckhardt geht virtuell: Urs Hafner in der UniNova über DESKTOP

2. Mai 2018: Der Schreibtisch des Historikers: DESKTOP bei Barfi.ch

DESKTOP Intro

Weitere Einblicke in DESKTOP hier


Impressionen von der Vernissage

Impressionen aus der Produktion

Hier geht's zum OpenDesk-Projekt von AtFab by Filson & Rohrbacher

DESKTOP - Jacob Burckhardt Digital: der trailer

Vom Original, zum Digitalisat, zur Replik - Gary Rohrbachers "Opendesk"



In Zusammenarbeit mit

 


Wir bedanken uns für die Unterstützung durch